DummySpassKurs !!! AUSGEBUCHT !!!

Dein Hund trägt gerne Dinge herum, oder apportiert dir gerne Dinge?

Du bist auf der Suche nach einer artgerechten Beschäftigung bei welcher es nicht um Perfektion geht, sondern das gemeinsame Spass haben mit deinem Hund an erster Stelle steht? 

Dann könnte dieser Dummy-Spass-Kurs genau das richtige für dich sein!

...denn welcher Hund liebt es nicht, zusammen mit seinem besten Freund, seinem Menschen, etwas zu erleben!?!
Nebst den täglichen Spaziergängen, sollte der Hund eine sinnvolle arttypische Beschäftigung erhalten, so steht es schon in der Schweizer Tierschutzverordnung unter Artikel 4 (Fütterung); Absatz 2:

Den Tieren ist die mit der Nahrungsaufnahme verbundene arttypische Beschäftigung zu ermöglichen. 

Durch gemeinsame arttypische und artgerechte Beschäftigung entsteht eine engere Bindung. Dein Hund sucht sich seine Beschäftigung nicht selber (zB. Hasen Jagen) sondern weiss, dass er gemeinsam mit dir Spass und Action erhält.

Die Dummyarbeit

Usprünglich war die Dummyarbeit (Dummy = Jagdersatzbeute) dazu da die Hunde auf die jagdliche Praxis vorzubereiten. Hierbei werden jagdliche Aufgaben nachgestellt, ohne dass richtiges Wild zum Einsatz kommt. Heutzutage erfreut sich die Dummyarbeit grosser Beliebtheit und bietet auch den Nichtjägern unter den Hundebesitzern die Möglichkeit ihre Hunde artgerecht auszulasten und zu beschäftigen. Hierbei wird die jagdliche Arbeit des Apportierens nach dem Schuss simuliert, wobei die Hunde Dummies apportieren.

 

Kursinhalt:

Markieren

Der Hund beobachtet die Flugbahn des fliegenden Dummies und soll sich die Fallstelle merken (markieren). Er lernt die Entfernung zur Fallstelle einzuschätzen. Oftmals liegt auch die Fallstelle des Dummies verdeckt im Bewuchs, hinter Büschen oder Bäumen, so dass der Hund sie nicht sehen kann. Dabei wird auch mit mehreren nacheinander geworfenen Dummies gearbeitet. So lernt der Hund sich mehrere Dummy-Fallstellen (Markierungen) gleichzeitig, auch über einen längeren Zeitraum hinweg, zu merken.

Das Markieren fördert die Konzentration, und Impulskontrolle des Hundes.

Beim Markieren sind nicht nur die Fähigkeiten der Augen gefragt. Im Fallbereich liegt der Dummy meist für den Hund nicht sichtbar in höherem Bewuchs, so dass er gleichzeitig seine Nase einsetzen muss. 

 

Revieren

Unter Revieren versteht man das Absuchen einer definierten Fläche (Wald, Wiese, etc.) auf welcher der Hund nicht markieren konnte und auch der Hundebesitzer nicht genau weiß, wo sich die Fallstellen der Dummies befinden.

Hund und Halter suchen gemeinsam und systematisch die Fläche nach den ausgelegten Dummies ab, dies fördert die Kooperation zwischen Hund und Mensch, und ganz nebenbei wird an der Leinenführigkeit gearbeitet.

 

Einweisen

Beim Einweisen bzw. Dirigieren lenkt der Mensch seinen Hund mit Hilfe von Stimme, Körpersprache und Handzeichen in das Fallgebiet des Dummies. Der Hund lernt sich am Menschen zu orientieren, da dieser ihn sicher zum Dummy dirigiert. Ganz nebenbei wird so an der Beziehung Mensch-Hund gearbeitet, und der Hund lernt, dass es Sinn macht auf seinen Menschen zu «hören». Und das Vertrauen des Hundes in den Menschen -wie auch umgekehrt- wird vertieft.

Bevor hier jedoch auf grosse Distanz gearbeitet werden kann müssen Hund und Halter erstmal die Signale Voran, Rechts, Links und Stopp kennen lernen.

 

Voraussetzungen:

  • Der Hund trägt und/oder apportiert gerne Gegenstände
  • An der Grunderziehung (Impulskontrolle, Abruf, Abwarten, Sitz, Platz, etc.) wurde bereits gearbeitet, diese muss aber nicht perfekt sein!
  • Lust, gemeinsam mit dem Hund Spass zu haben, und dabei den Hund artgerecht zu beschäftigen

 

Dauer des Kurses:

Der Kurs kann nur als Ganzes gebucht werden und beinhaltet 8 Kursnachmittage.

Die Kursnachmittage können nicht einzeln gebucht werden.

 

Kursdaten (jeweils Samstag von 13:00 bis 16:00 Uhr):

  • 01. Februar
  • 08. Februar
  • 29. Februar
  • 07. März
  • 14. März
  • 21. März
  • 28. März
  • 04. April

 

Kursort: 

Da auf unterschiedlichem Gelände (Wald, Wiese, etc.) gearbeitet wird, findet der Kurs an unterschiedlichen Orten statt.

Der jeweils aktuelle Ort wird vorher bekannt gegeben.

 

Kosten: 

Pro Mensch-Hund Team             CHF 250.-

 

Teilnehmerzahl:

Der Kurs ist !!! AUSGEBUCHT !!! und wird 2021 wieder stattfinden...

 

!!! ACHTUNG !!!

Dieser Kurs ist kein Erziehungskurs, sondern es geht um die artgerechte Beschäftigung bei welcher der Spass und nicht die Perfektion an erster Stelle steht.