Fährtensuche Beginner

Der Hund als Nasenspezialist wurde schon früh von den Menschen zur Suche eingesetzt. Die Anzahl der Riechzellen beim Hund ist um ein Vielfaches höher (ca. 220 Millionen) als beim Menschen (ca. 5 Millionen)

Fährtenarbeit geht entweder über die (Wild)Duftspur oder über die Düfte welche bei der mechanischen Bodenverletzung entstehen.

Da Hunde von Natur aus eher einer Duftspur folgen und nicht der mechanischen Bodenverletzung, werden wir diverse Geruchsfährten mit unterschiedlichen Düften legen, und dem „richtigen“ Duft auf der Fährte folgen.

Die Fährtensuche ist eine ideale Möglichkeit um mit dem Hund am Thema Jagdkontrolle zu arbeiten.

 

ZIEL:

  • Eintauchen in die Geruchswelt des Hundes
  • Kennen lernen und konzentriertes Ausarbeiten von verschiedenen Geruchsfährten
  • Ausarbeiten der «richtigen» Geruchsfährte, und Ignorieren der Verleitfährten

 

MITBRINGEN: 

  • Tages Futterration für deinen Hund!
  • ca. 4 gleichwertige Futterbeutel (gleiche Grösse)
  • Kauartikel
  • Hetzschnürchen oder Hetzangel
  • 5 m Schleppleine
  • gut sitzendes Fährtengeschirr für deinen Hund
  • Wassernapf
  • Liegedecke oder Box für Hund
  • evtl. Sitzgelegenheit für dich für draussen (zBsp Campingstuhl)
  • Mittagessen für dich / (Getränke können vor Ort bezogen werden)

 

KURSZEITEN: 

  • Eintreffen der Teilnehmer: ab 08:45 Uhr
  • Beginn: 09:00 Uhr
  • Mittagspause 1 Stunde
  • Ende: ca. 17:00 Uhr


TEILNEHMER:

mind. 4, max. 6

 

KOSTEN: 

Pro Mensch-Hund Team:  CHF 150.-            

(Ehe)Partner der Aktivteilnehmer :  gratis

PraktikanIn (HEB in Ausbildung):  gratis