Verhaltens- und Problemberatung

  • Ihr Hund zeigt Problemverhalten und Sie wissen nicht mehr weiter?
  • Sie mussten beim Veterinäramt den Test zur Beurteilung der Führbarkeit mit Ihrem Hund absolvieren, und haben Auflagen erhalten
  • Sie haben schon vieles ausprobiert, aber irgendwie drehen Sie sich immer wieder im Kreis

Ich helfe Ihnen die Welt aus Sicht des Hundes zu betrachten

- warum tut er was er tut?
- warum zeigt er obengenanntes (oder auch andere) Verhalten? Wo liegt die Ursache?
- welche Bedürfnisse und Interessen hat er?

...denn nur wenn man der Ursache auf den Grund geht und prozessorientiert ist, verschwinden die Symptome!!!

Wie der soziale Beutegreifer Hund suchen auch wir Menschen die Gemeinschaft mit anderen.
Im ganzen Tun und Wirken streben wir nach sozialer Sicherheit.

Mensch und Hund unterscheiden sich jedoch in einem wesentlichen Punkt:
Zur Kommunikation benutzen wir hauptsächlich das Wort, d.h. wir sind verbal orientiert.
Der Hund hingegen spricht und liest nur die Körpersprache, und drückt sich damit in seinem Verhalten aus.
«Reden» Mensch und Hund Tag für Tag aneinander vorbei, ist Problemverhalten vorprogrammiert.
Nur wer «hündisch» spricht kann artgerecht mit dem Hund kommunizieren, denn Körpersprache greift tiefer als gesprochene Sprache.

Vor der ersten Privatstunde findet bei Neukunden ein Erstgespräch statt.

Dieses Erstgespräch dient dem Zweck sich Gegenseitig kennen zu lernen, das Anliegen zu analysieren, sowie die Ziele und den möglichen Weg zu definieren.